Jana, Vladimir, Michail, Katerina und Daria erleben zum ersten Mal wahre Wunder

Jana (17.03.2006), Vladimir (26.04.2009), Michail (18.06.2010), Katerina (24.03.2010) und Daria (13.03.2017) wohnen mit ihren Eltern Julia und Vladimir in einem Häuschen, das sie vom Dorf zur Verfügung bekommen haben.

Das Haus muss die Familie nicht bezahlen, der Zustand des Hauses ist sehr schlecht. Die Familie hat Status „Familie, die in sehr schwierige Lebenslage geraten hat“.

Eltern können weder schreiben, noch lesen. Sie geben sich Mühe und kümmern sich um ihre Kindern, wie sie das können. Es läuft aber nicht alles ganz gut. Die ältere Tochter Jana zeigt, dass sie sehr unglücklich ist. Sie flüchtet aus der Schule und ist sehr geschlossen und zurückhaltend. Das Mädchen ist nicht böse, sie fühlt sich aber sehr vernachlässigt. Eltern haben sich mit anderen Kindern beschäftigt, die sie zur Welt gebracht haben und das älteste Kind war für sich alleine gelassen.

Eltern machen was sie in ihrer Lage überhaupt können. Die Wünsche und Bedürfnisse der Kindern können sie leider  nicht erfüllen.

Das Haus muss man renovieren, um in dem wohnen zu können. Um das Haus zu beheizen, sammeln Eltern Holz in der Nähe des Dorfes, weil sie sich Kohle nicht leisten können.

Zum Jahresende bringen wir für Jana, Vladimir, Michail, Katerina und Daria doch etwas Freude ins Haus. Unser Weihnachtsmann besucht sie am 31.12.2018 und zeigt, dass es im Leben Wunder gibt und man die Hoffnung nie verlieren darf. Zum ersten Man erleben die Kinder einen echten Traum! Tolle Barbies und ferngesteuerte Autos und Flugzeuge mit Schokolade und anderen Leckereien werden den Jahreswechsel dieser Familie verschönern.